skip to main content
Lingue:
Cerca la mia strategia di ricerca: Mostra risultati con: Mostra risultati con:

ZU DEN VORAUSSETZUNGEN DER KANONISIERUNG MAKARENKOS

Hillig, Götz

Bildung und Erziehung, 2001, Vol.54(1), pp.39-54 [Rivista Peer Reviewed]

Fulltext disponibile

Citazioni Citato da
  • Titolo:
    ZU DEN VORAUSSETZUNGEN DER KANONISIERUNG MAKARENKOS
  • Autore: Hillig, Götz
  • Editore: Böhlau Verlag GmbH & CIE.
  • Note di contenuto: Im Beitrag wird der Versuch unternommen, die Voraussetzungen für die Kanonisierung Makarenkos zu skizzieren. Im Sinne der virtuellen Bildungsgeschichte soll der Frage nachgegangen werden, was geworden wäre, wenn Makarenko nicht schon mit 51 Jahren gestorben wäre. Zum besseren Verständnis des historischen Hintergrunds wird dabei auf das Schicksal einiger Pädagogen aus der Heimat Makarenkos (Ukraine) eingegangen. Eine grundlegende Voraussetzung der Kononisierung Makarenkos war u.a. die sich ab Sommer 1939 abzeichnende Neuorientierung der sowjetischen Erziehungswissenschaft. Nicht geringen Anteil an der Kanonisierung hatte Makarenkos Witwe - ihr gelang es gemeinsam mit Freunden, Schriftstellerkollegen und ehemaligen Zöglingen ihres Mannes die Praktiker und Erziehungswissenschaftler von der Einzigartigkeit seiner Ideen zu überzeugen. (DIPF/Sch.)
  • Fa parte di: Bildung und Erziehung, 2001, Vol.54(1), pp.39-54
  • Soggetti: Erziehung ; Pädagogik ; Erziehungswissenschaft ; Bildungsgeschichte ; Erziehungsgeschichte ; Literatur ; Kollektiv ; Kommunismus ; Pädagoge ; Biografie ; Makarenko, Anton Semjonowitsch ; Sowjetunion ; Education
  • Tipo: Articolo
  • Identificativo: ISSN: 0006-2456 ; E-ISSN: 2194-3834 ; DOI: 10.7788/bue.2001.54.1.39
  • Fonte: Walter de Gruyter GmbH

Ricerca in corso nelle risorse remote ...